Homburger Kammermusiktage 2019 - "Con anima"

 

 

 

 

Künstlerischer Leiter: Tim Vogler

 

Sehr geehrte Damen und Herren:

“Con anima”- mit Seele, so lautet das Motto für die diesjährigen Internationalen Kammermusiktage Homburg.

Es erwartet Sie ein facettenreiches Programm, mit wunderbaren Musikern. Der programmatische Bogen des Festivals spannt sich von Werken des frühen Barock über eine Begegnung mit dem saarländischen Komponisten Louis Théodore Gouvy, einer aufregenden Entdeckung aus der romantischen Musik des 19. Jahrhunderts, über ein Doppelquartett von Louis Spohr und dem berühmten Oktett von Franz Schubert bis hin zu Prokofjew, Frid und Schostakowitsch.

Ein ganz besonderer Abend verspricht der Auftritt des Japode Trios zu werden, ein Exkurs in die improvisierte Musik. Verschiedenste Instrumente vom Flügelhorn über Schlagwerk bis zum E-Cello werden erklingen.

Zwei junge, international sehr erfolgreiche Ensembles werden erwartet, das Eliot Quartett und two4piano.

Dazu grandiose, in Homburg bereits bekannte Musiker wie David Orlowsky, Bruno Schneider und Frithjof-Martin Grabner.

Die Barockviolinistin Nadja Zwiener und der Theorbenspieler Daniele Caminiti werden mit Spannung erwartet,

- und natürlich das Vogler Quartett.

Wir freuen uns auf eine aufregende Woche in Homburg,

 

Herzlichst

Ihr Tim Vogler

                                                                                                    

_________________________________________________________________________________________________

Die Künstler                                                                                                   

                                                                                                                              - Änderungen vorbehalten -

Nadja Zwiener - Barockvioline, Daniele Caminiti - Theorbe  

David Orlowski - Klarinette

Bruno Schneider - Horn

Henrik Rabien - Fagott

Frithjof-Martin Grabner - Kontrabass

two4piano: Katerina Moskaleva und Alexey Pudinov - Klavier

Japode Trio: Sakido Idei - Percussion, Maria Kulowska - Violoncello, Armin Neises - Trompete, Flügelhorn, Didgeridoo

Eliot Quartett: Maryana Osipova und Alexander Sachs - Violine, Dmitry Hahalin - Viola, Michael Preuss - Violoncello

Vogler Quartett: Tim Vogler und Frank Reinecke - Violine, Stefan Fehlandt - Viola, Stephan Forck - Violoncello