Der Festivalgründer wird 90!
Der Jubilar umgibt sich gerne mit Musiker(innen). Foto: Astrid Karger

Glückwunsch, Herr Dr. Weinheimer!

Ohne ihn und sein unermüdliches Engagement hätte es niemals Kammermusiktage in Homburg gegeben. Das ist Fakt! So aber erfreut sich ein kleines aber feines Festival im Saarpfalzkreis auch bei seiner 20. Auflage in diesem Jahr wachsender Beliebtheit und ist aus dem Festivalkalender längst nicht mehr wegzudenken.

2015, nach einem terminlichen Umzug vom Frühsommer in den Herbst, stehen die zehn Konzerte vom 24. September bis zum 3. Oktober unter dem Motto "Aufbruch!" Ja, es soll weitergehen, auch wenn sich der Festivalgründer nach und nach altersbedingt aus dem Tagesgeschäft zurückziehen wird. Dazu hat er rechtzeitig die Weichen gestellt und macht nun jüngeren Kammermusikfreunden Platz an der Spitze des von ihm gegründeten Vereins "Kammermusikfreunde Saar-Pfalz e. V.".

Andere, ähnlich strukturierte Vereine - auch in Homburg - müssen aufgeben. Das liest man immer wieder als schnöde Zeitungsnotiz. Dr. Balthasar Weinheimer aber hat die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannt und wird nun vom Macher zum Genießer. Das hat er sich verdient, finden auch seine Ehefrau Rose und die vier längst erwachsenen Kinder, von denen berufsbedingt niemand an die Spitze des Vereins rücken wollte oder konnte.

Am 18. Juli 2015 feiert Dr. Balthasar Weinheimer seinen 90. Geburtstag! Glückwunsch und Kompliment für ein Lebenswerk, das da heißt: "Internationale Kammermusiktage Homburg."

Feiern Sie wohl, Herr Dr. Weinheimer!